Gekennzeichneter Inhalt

Werte des Forstkomplexes Grüner Wald

Der Żary-Wald (Grüner Wald) ist ein in hinsichtlich der natürlichen Umwelt außergewöhnlich reicher östlicher Teil des Żary-Kreises.

Gebirgscharakter verleihen ihm jahrhundertealte Buchen, die die Ränder tiefer, trockener Täler und nasser Schluchten, bewachsen. Er begeistert mit seltener Flora und durch den Gletscher geformtem, differenziertem Gelände. Dieses Bereich bildet den wertvollsten Teil der Żary-Anhöhen, unter denen sich der höchste Punkt der Lubuskie-Woiwodschaft – Góra Żarska (229 m ü.d.M.) – befindet.

Buchenwaldbestände. Quelle: Assist Media

Der Grüne Wald gehört zum Gebiet Natura 2000 und seit dem Jahr 1996 auch zum Landschaftsschutzgebiet, das u.a. zum Schutz von über 200-jährigen Buchen, die das größte Buchenwaldbestand in der Ostlausitz bilden, gegründet wurde. Gebiet der sorauer Waldbestände besteht zum großen Teil aus naturgemäß vielfältigen Lebensräumen des Waldmeister-Buchen-Walds und der Eiche. Die wertvollsten der dort wachsenden Waldkomplexe gewannen den Status von Samenwaldbeständen.
 
Hast Du gewusst, dass… Buchen eine wehr wichtige Rolle für die Filtration verschmutzter Luft spielen? 1 ha des Buchenwaldes neutralisiert im Schnitt etwa 50 Tonnen des in der Luft enthaltenen Staubs.
Der Europäische Laubfrosch. Quelle: Assist Media
Lebensräume des Grünen Waldes, also die Gesamtheit der klimatischen und Bodenbedingungen des jeweiligen Ortes, sind in der Überzahl frische und feuchte Mischhochwälder und Mischwälder. Charakteristische Baumarten solcher Waldbestände sind: gemeine Kiefer, Stieleiche, die Rotbuche, gemeine Fichte und Hänge-Birke. Im Unterholz wachsen Linden, gewöhnliche Traubenkirsche und die Haseln. Unter den Pflanzen des Waldbodenbewuchses und der Waldlichtungen besondere Beachtung verdienen kostbare Arten der Torfmoose, der Farne und der Knabenkräuter. 
 
Der Grüne Wald ist auch Lebensraum für viele Tierarten. Unter den Säugetieren sind es vor allem die am häufigsten auftretenden Rehe und Wildschweine, von allen beliebten Eichhörnchen und Igel, sowie der Europäische Dachs, der Waschbär und sogar der Marderhund. Vögel mit sehr breiter Artenwahl, sogar so interessanter wie Habicht, Waldkauz, Kranich, Waldschnepfe, Grünspecht oder der ganze Reich der singenden „Vogelkleinigkeiten." Reptile und Amphibien mit der Kreuzotter, dem Europäischen Laubfrosch sowie der Rotbauchunke  an der Spitze. Zuletzt ungezählte Arten der Käfer, Schmetterlinge und anderer Insekte.
 
Vorteile des Holzrohstoffes
 
Seit Jahrhunderten betrachteten die Menschen den Grünen Wald als einen Ort der Gewinnung von Holz, das im Alltag verwendet wurde. Gegenwärtig wird geschätzt, dass Holz auf mehrere Tausend Arten genutzt wird – in fast jedem Industriezweig. 
 
Eichenkloben. Quelle: Assist Media
 
Besonders wertvoll ist das im anbaumäßig notwendigen Ausmaß auf dem Gebiet des Forstbezirkes Der Grüne Wald gewonnenes Buchen- und Eichenholz, das sich durch hohe Festigkeit, Spaltbarkeit und Heizwert (Eignung zum Brennen) auszeichnet. Dieser Rohstoff kann sehr vielfältig genutzt werden: von Möbel-, Parkett-, Treppen-, Küchengeräte- und Musikinstrumentenproduktion bis zur Herstellung von Elementen, die im Bergbau und Wasserbau verwendet werden. Es darf nicht vergessen werden, dass im Angesicht der laufenden klimatischen Änderungen auch Holz und Holzprodukte – und nicht nur lebendige Bäume – wesentliche Mengen an Kohlendioxid binden, dadurch das Treibhauseffekt reduzierend. 
 

 Holzverkauf.

Geschützte Gebiete, Objekte und Arten
 
In dem Żary-Wald hat man eine ökologische landwirtschaftliche Nutzungsfläche, genannt „Katarzyna", die feuchte Teile ehemaliger Abbauhohlräume umfasst, gebildet. Wir finden hier Tiefland- und Bergwiesen sowie Zwischenmoore mit ganzem Reichtum für solche Orte charakteristischer Flora. Auf dem Gebiet des Grünen Waldes hat man auch einige Objekte in Form von großen, alten Bäumen als Naturdenkmäler erklärt. Es sind: 4 Stieleichen, 2 Lebensbäume, 1 Kanadische Hemlocktanne und 1 Rotbuche.   
 
Dem Artenschutz unterliegt auch eine sehr breite Repräsentation der Fauna und Flora, die in den Gräsern, Sträuchern und Bäumen anzutreffen ist. 
 
Der Grüne Wald steht für Buchen.
 
Zu den Plätzen auf dem Gebiet des Grünen Waldes, die hinsichtlich der natürlichen Umwelt charakteristisch sind, zählen:  
 
  • Bukowy Wądół (Buchen-Hohlweg) – ein Tal mit flachem, nassem Boden und steilen Wänden, von Buchen bewachsen. Lokalisiert auf der Nordseite des Weges der „Drei Türme" (wenn man von dem Feuerwehrturm wandert.
  • Źródło Nadii (Nadia Quelle) – eine Quelle die durch Bergbauaktivität entstanden ist, im südlichen Teil des Weges der „Drei Türme". Richtung ab dem Feuerwehrturm.
  • Überreste des Parkbaumbestandes auf der Palastanhöhe – Bereich an der  „Palastanhöhe", im nord-östlichem Teil des Grünen Waldes.
  • Der ehemalige Stiller Park – im Südteil der Stadt, an der Grenze mit dem Grünen Wald.
  • Wzgórze Zbójników (Räuberanhöhe) – befindet sich im westlichen Teil des Grünen Waldes, einige Dutzend Meter hinter dem Steinturm. Vom Norden und Süden durch tiefe Täler umgeben – der Dolina Śmierci (Todes Tal) und Głęboka Przepaść (Tiefe Schlucht). An der Kreuzung des Weges, der durch den Todes Tal läuft und mit dem Asphaltweg wächst eine mächtige Stieleiche mit dem Namen Dąb Zbójnika (Räubereiche).