Gekennzeichneter Inhalt

Gattungsschutz

Dem Gattungsschutz unterliegen die wertvollsten, einzigartigen und seltenen Flora- und Faunavertreter. In Polen unterliegen dem strengen Schutz 584 Pflanzenarten, 90 Pilzarten und 732 Tierarten. 65 Prozent der wilden Flora- und Faunagattungen leben in den Wäldern.

Auf dem Gebiet der Oberförsterei Lipinki befinden sich 54 Pflanzenarten, die dem Pflanzengattungsschutz unterliegen. Dem strengen Gattungsschutz unterliegen 38 Gattungen, dem teilweisen 16.

5 Gattungen wurde in das Polnische Rote Buch der Pflanzen eingetragen. Hierzu gehören:

  • Sechsmänniger Tännel,

  • Kleine Seerosen,

  • Gewöhnlicher Pillenfarn,

  • Braune Schnabelbinse,

  • Europäische Eibe

Auf dem Gebiet der Oberförsterei unterliegen 100 Tierarten dem Gattungsschutz, wovon 27 Arten in das „Polnische Rote Buch der Tiere" eingetragen sind. Hierzu gehören 6 Gattungen von Wirbellosen, 11 Fischarten, 1 Gattung von Amphibien, 2 Gattungen von Reptilien, 5 Vogelarten und 2 Gattungen von Säugetieren. 

Kreuzotter gehört zu den geschützten Gattungen, die auf dem Gebiet der Oberförsterei vorkommen. Foto: Matteo/Fotolia

Zu den interessanten, seltenen Tierarten gehört auch borstige Dolchwespe, die in den trockenen und sonnigen Standorten auf losen Böden, an den Waldrändern oder auf trockenen Wiesen lebt.

Die Gebiete der Oberförsterei werden auch durch geschützte Gattungen von Reptilien bewohnt. Zu den wichtigsten gehören: Schlingnatter, Kreuzotter, Bergmolch und Kreuzkröte, sowie Rotbauchunke.